(Angewandte) Kinesiologie

Was ist Kinesiologie

Der Begriff Kinesiologie leitet sich von den griechischen Worten "Kines" für die Bewegung und "Logos" für die Lehre ab.

In der Kinesiologie wird der Mensch als "Triade" betrachtet. Die Elemente der Triade, kann man sich wie ein Dreieck vorstellen, auf denen die menschliche Gesundheit (Muskelfunktion und Energie) ruht.

Diese drei Säulen sind:
Struktur ( Muskeln, Sehnen, Bänder, Knochen und Gelenke)
Stoffwechsel ( alle Biochemischen Vorgänge im Körper, Prozesse wie Verdauung, Entgiftung)
Psyche (Gedanken und Gefühle)

Sind diese drei Bereiche im Gleichgewicht, ist also keiner von Ihnen geschwächt oder überbelastet, dann ist der Mensch gesund.

Nehmen wir an es besteht ein ungelöster Konflikt auf der Arbeit. Zunächst wirkt sich dies negativ auf Deine Stimmung( Psyche) aus. Du fühlst dich  gereizt und niedergeschlagen.
Auf der körperlichen Ebene (Struktur) zeigt sich dies mit  Schulterverspannungen, außerdem reagiert Dein Stoffwechsel mit  verlangsamter oder beschleunigter Verdauung.
Wird also eine Säule beeinträchtigt, hat das auch Folgen für die anderen beiden Säulen.

Dieser Dominoeffekt ist ein Hinweis auf dein Problem und gleichzeitig eine Aufforderung es zu lösen.
 
Die Kinesiologie zeigt Dir auf Ihre Art und Weise, wie Du durch kinesiologische Techniken und Übungen, deinen Organismus dabei unterstützen kannst, sein Gleichgewicht wiederherzustellen.

Dein System kommt wieder in die Balance und es besteht die Möglichkeit das auch die psychischen und körperlichen Beschwerden verschwinden.


Kinesiologie ist eine ganzheitliche Behandlungs-und Selbsthilfemethode
für Erwachsene und Kinder,
die auf unterschiedlichen Wurzeln basiert. 


Angewandte Kinesiologie 

 Angewandte Kinesiologie (kurz AK) ist eine Synthese aus der Erkenntnis aus klassischer Schulmedizin, Ernährungswissenschaft, Akupressur aus der TCM und Chiropraktik.

 Angewandte Kinesiologie (AK) meint hier eine noch recht junge Methodik, die sich die körpereigene Feedbackschleife zunutze macht. . Die angewandte Kinesiologie wurde Anfang der 60er Jahre von dem amerikanischen Chiropraktiker George Goodheart (1918-2008) entwickelt. 1964 begann er mit einer Reihe revolutionärer Beobachtungen über den Zusammenhang von Muskelfunktion, Gesundheit und Krankheit.  

Die Angewandte Kinesiologie ist eine ganzheitliche Methode, die auf der manuellen Testung von Muskeln basiert. 
Sie versucht, energetische Ungleichgewichte zu identifizieren und auszugleichen, mit dem Ziel, das psychische und physische Wohlergehen zu unterstützen und sein natürliches Gleichgewicht zu regulieren.

Sobald sich im Organismus wieder etwas ordnet, wirkt sich das auf alle Bereiche( Säulen) ordnend aus und kann dabei helfen Gesundheit zu fördern und die Lebensqualität zu verbessern.

So kann die 
Angewandte Kinesiologie Selbstregulationskräfte des Körpers aktivieren, 
Psychische Balancen herstellen, Unausgewogenheiten in den Körper-Energieflüssen harmonisieren
 und in verschiedensten Lebensbereichen zusätzlich beratend (Psyche, Ernährung 
und Physische) und 
unterstützend sein. 


Die Angewandte Kinesiologie 
wird nur an Personen
 mit einem staatlich anerkannten therapeutischen Diplom  
übermittelt
und 
unterscheidet sich so 
von Formen 
der "Laien-Kinesiologie".